Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Geltungsbereich
Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen DER FRANKFURTER SENFGALERIE – Inhaberin Ingrid Sels, Frankfurt am Main und dem Besteller gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.


 
2. Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber der Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschließen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Die Vertragssprache ist Deutsch.


 
3. Preise, Versand und Verpackung
Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich.
Der online Bestellservice steht nur juristischen Personen und unbeschränkt geschäftsfähigen Personen zur Verfügung. Insbesondere Minderjährige dürfen diesen Bestellservice nicht nutzen.

Preise/Mindestbestellwert
Alle im Online-Shop genannten Preise sind in Euro (EUR), inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen. Es gibt kein Mindestbestellwert.

Versand und Verpackung
Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Versandkosten Deutschland:
Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 4,95 EUR pro Bestellung bis 2 Kilogramm. Ab 2 bis 5 Kilogramm 7,95 EUR und von 5-10kg 12,95 pro Bestellung.Ab einem Warenwert von 75,00 Euro versenden wir Versandtkostenfrei.Weitere Steuern oder Kosten fallen von unserer Seite nicht an. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.



4. Lieferung und Zahlung

Lieferung
Die Lieferung erfolgt durch unseren Logistikpartner DHL als Paket an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Sollte die von Ihnen bestellte Ware bei uns kurzfristig nicht verfügbar sein, werden wir Sie darüber unverzüglich in Kenntnis setzen. Bei Bezahlung mit Vorkasse werden wir Ihnen den Betrag selbstverständlich unverzüglich erstatten. Bitte achten Sie bei der Übernahme unserer Pakete darauf, dass diese weder geöffnet, beschädigt noch in irgendeiner anderen Form manipuliert wurden. Ist dies dennoch der Fall, sind unsere Kunden gebeten, dies auf einem Übergabeprotokoll schriftlich festzuhalten, weil unsere Mitarbeiter sonst leider keine Beanstandungen betreffend fehlender Ware entgegennehmen können.

Zahlung
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse (Überweisung) oder Paypal.
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung nach Abschluss der Bestellung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.



5. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Die Frankfurter Senfgalerie
Inhaberin Ingrid Sels
Schweizer Strasse 18
60594 Frankfurt
E-Mail: frankfurter-senfgalerie@gmx.de
 
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.
Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Recht besteht nicht wenn Waren nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind. Das Widerrufsrecht ist
bei einzelnen Produkten ausgeschlossen. Dazu gehören zum Beispiel Senfe in Steingut oder Ton-Töpfen, weil diese aufgrund der Art ihrer Verpackung nicht ausreichend versiegelt werden können. Diese Produkte sind in der jeweiligen Produktbeschreibung nochmals entsprechend deutlich gekennzeichnet.

Kostentragungsvereinbarung
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.



6. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.



7. Gerichtsstand/Erfüllungsort
Bei Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit zulässig, wird für alle Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung der Gerichtsstand Frankfurt am Main vereinbart.



8. Schlussbestimmungen
Sollte eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.


 
Frankfurt am Main, 3. September 2013 (Version 1.0)